Sven Polenz großartige Premiere zu seinem neuen Album „So wie noch nie“ Bericht: Ute Brüning

So wie noch nie – das ist der Titel des neuen Albums von Sven Polenz und dazu hatte er zur großen Premierenparty  in der Clauberghalle in Duisburg geladen.

Viele Fans, Freunde und Arbeitskollegen füllten die gemütliche Halle in Duisburg und bekamen einen wirklich großartigen Abend geboten. Michael Larsen, der immer an das Talent, den Willen und die Begeisterung von Sven geglaubt hatte, führte durch den Showabend und konnte zunächst Doris ankündigen, die von den Philippinen stammt und den Welthit „Words“ präsentierte. Danach folgte Jasmin Suchan, die das Publikum mit viel Power und vielen tollen Hits begeisterte. Die Frau hat echt Stimme und Ausstrahlung. Ihre Lebensfreude springt voll über und ihr Styling macht sie unverwechselbar.

Mariella folgte ihr auf die Bühne. Die Nichte von G. G. Anderson hatte neben einem ersten eigenen Song auch Songs von Helene Fischer und Andrea Berg im Programm und bot mit ihrem Outfit eine echte Augenweide.  Beide Damen bekamen später nochmal die Gelegenheit mit Sven im Duett zu singen.

Michael Larsen als Urgestein im Schlager hatte einige Hits aus den Auf‘s und Ab‘s seines Lebens und seiner Karriere mit. „Alles auf Anfang“ heißt die aktuelle Single, die vor allem für seine große Liebe Steht. Mit „You raise me up“ erinnerte er an die schwerste Zeit des letzten Jahres, wo seine Sylvia schwer erkrankte. Aber gottseidank ist sie wieder fit!. „Die letzten Flamingos“ und „Engel sind schwer zu finden“ durften natürlich auch nicht finden.

Und dann ging es endlich los mit der CD-Premiere von Sven Polenz, der mega-nervös mit seinen neuen Songs startete. Die neue CD enthält viele tolle Songs und die kamen hier super an. Mit einem kurzen Anklang von „Du hast gewärmt wie alter Whisky“ übergab Sven an Chriss Martin, der auch einige Songs aus seinem Repertoire zur Show beisteuerte.

Danach ging es weiter mit den neuen Songs von Sven Solenz, darunter die bewegende Ballade „Sag mir warum“, die einigen sogar die Tränen in die Augen trieb

.

Mit Unterstützung der Tanzcrew oder solo – Sven feierte seine neuen Songs.

Zum Abschluss holte Sven seinen Produzenten Jörg Lamster dazu, mit dem er live und unplugged den Titelsong und einige große Hits präsentierte.  Dabei zeigte Sven sein Können nochmals. Laut wurde es mit einem Rock-Gitarristen, der mit Sven eine Rockversion von „So wie nie“ auf die Bühne brachte und zeigte, was in dem Song steckt.

Mit einigen Party-Songs aus dem Repertoire von Sven endete die Bühnenshow eines wirklich großartigen Abends.

Danach gab es noch megalange Zeit für Fotos, Autogramme und Gespräche. Ein total gelungener Abend mit Sven Polenz.

Dieser Abend hat für mich die Worte von Michael Larsen, dass Sven eine Menge Potential, Power und Willenskraft hat, echt bestätigt. Ich hatte die enorme Präsenz und Stärke von Sven bislang so noch nicht gespürt, aber seit gestern weiß ich, dass Michael Larsen absolut recht hat. Es muss einfach bergauf gehen für Sven, der ja noch sehr jung ist und es damit noch weit bringen kann.

Ute Brüning – www.Fox-Magazin.de

Ein Riesen-Danke an Michael Zickler für die Fotos!!!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.